Aktuelles

Wir liefern aus

August
25.+26.08.2022 – Ulm-Donautal, Ulm, Hüttisheim, Schnürpflingen, Staig, Senden, Illertissen, Memmingen, Kempten, Waltenhofen, Pfaffenhofen u.U.
29.+30.08.2022 – Warstein-Belecke, Geseke, LIppstadt, Erwitte, Bad Sassendorf, Soest, Lippetal, Hamm u.U.

u.U. = und Umgebung

Weitere Termine ab Oktober folgen in Kürze

Traubenblüte

Die Traubenblüte hat begonnen, es ist Ende Mai. Ein herrlich, leichter und blumiger Duft liegt über den Weinbergen. In 100 Tage sind diese Erntereif.

Trauben kommen

Aktueller Rebenstand Mitte Mai. Die warmen Temperaturen lassen das Laub und die „Trauben“ schnell wachsen. Kurz vor der Blüte, wie hier im Bild zu sehen, ist die Bezeichnung „Geschein“. Als Geschein wird im Weinbau der längliche, rispenartige Blütenstand der Weinrebe bezeichnet. Das Geschein wird im späten Frühjahr ausgebildet, wenn die Triebspitze 17 bis 20 Internodien hat. Jedes Geschein hat eine Vielzahl von Knospen, aus denen während der Rebblüte einzelne Blüten entstehen.

Rebschnitt

Im Januar werden die Reben bis auf eine, die dann gebogen wird, abgeschnitten. Die auf dem Boden liegenden, abgeschnittenen Reben werden gehäckselt und verbleiben auf der Erde zu Humus.